Für ausgesuchte Modulbaugruppen sollte die bei einem OEM vorhandene Vorgehensweise zur Optimierung der externen und internen Variantenvielfalt validiert und weitere Potenziale ausgewiesen werden.

Ziel

Ziel

  • Validierung der eingesetzten Methoden und Vorgehensweisen im Variantenmanagement
  • Exemplarische Anwendung auf im Konzern eingesetzte Modulbaugruppen

Vorgehensweise

Vorgehensweise

  • Analyse der externen und internen Vielfalt hinsichtlich weiterer Optimierungspotenziale
  • Validierung der Prozesse zur Variantenoptimierung

Ergebnisse

Ergebnisse

  • Handlungsempfehlungen zur frühzeitigen Variantenoptimierung unter Einbindung der Lieferanten
  • Ausweisung von Optimierungspotenzialen an den betrachteten Modulbaugruppen

Ansprechpartner

Norbert Große Entrup
+49 241 51031 0
norbert.grosse.entrup@schuh-group.com


Zurück


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Ihre Auswahl wurde gesichert.